Formatvorlage Artbeschreibung

Aus Online-Flora von Österreich
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Exemplum album — Weiß-Beispielsrauke

Achtung.png Diese Seite befindet sich erst im Aufbau!


Etymologie: album: von lat. album = weiß.


Taxon. Anm.: Text.


Florist. Anm.: Die Art ist in Österreich wohl nirgends ursprünglich heimisch, sondern erst durch die Verbreitung des Internets eingeführt worden (ursprl. Heimat: N-Amerika).


In Ö nur: subsp. album [subsp. boreale in N-Eur.]


Lebensdauer & Lebensform

ausdauernd, Hemikryptophyt; HöchstA. (nur bei Gehölzen) x–x J.

Wuchshöhe

15–35 cm

Chromosomenzahl

2n = [#] (Ploidie)

Blühzeit

Juni bis Juli

Verbreitung und Häufigkeit in Österreich

#

Verbreitung nach Bundesländern

alle Bundesländer

Höhenstufenbindung

collin bis untermontan

Standort

silikatreiche Internet-Server

Vergesellschaftung (Syntaxonomie)

Exemplo-Caricion

Weitere deutsche Namen

Echte Beispielsrauke, (wienerisch:) Beispüs-Kreidl

Verwendung (inkl. Ethnobotanik)

Technik

#

Ernährung

Im Rohzustand ungenießbar; als Zutat zu Online-Floren beliebt.

Medizin

Neuerdings in der Homöopathie verwendet (nur Behandlung von nervösen Florenschreibern).



Exemplum album
inkl. E. boreale
weiteres Synonym
Exemplum album.jpg
Systematik
Familie: Exemplaceae
Gattung: Exemplum

Nomenklatur & Synonymie

Abbildungen:
Abb. 1






Meine Werkzeuge