Dennstaedtiaceae

Aus Online-Flora von Österreich
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dennstaedtiaceae — Adlerfarngewächse

Bearbeitet von Franz Starlinger


Etymologie: Nominatgattung: Dennstaedtia (ca. 60 Arten, v. a. trop.)


Ausdauernde Landfarne [manchmal baumförmig]; Rhizom mit mehrzelligen Haaren [slt außerdem mit schmalen Spreuschuppen]; BStiel mit mehreren, zu einem rinnenförmigen Strang vereinten Gefäßbündeln; Spreite mehrfach gefiedert [slt ungefiedert]; Sori am Rand der Fiederabschnitte sitzend, vom zurückgeschlagenen BRand u./od. von einem 2-lappigen Schleier bedeckt; Sporen trilet [od. monolet], tetraedrisch [od. kugelig bis bohnenförmig]; Perispor vorhanden [od. fehlend]. — ca. 11 Gattungen mit ca. 130 Arten, v. a. trop.; in Eur. 1 Gattung mit 1 Art.


Taxon. Anm.: Molekular-phylogenetische Befunde machen vermutlich Änderungen im traditionellen Umfang der Familie notwendig (Smith et al. 2006). Die oben genannten Familienmerkmale sind daher überprüfungsbedürftig.


In Österreich nur 1 Gattung: → Pteridium


Dennstaedtiaceae
Pteridium-aquilinum.jpg
Systematik
Abteilung: Pteridophyta
Unterabteilung: Pterophytina
Klasse: Polypodiopsida
Ordnung: Pteridales

Nomenklatur & Synonymie








Meine Werkzeuge